Gottesdienste der Ev. Kirchengemeinde Lützellinden

Absage der Präsenz-Gottesdienste

 

Liebe Gemeinde,
leider können zurzeit auch weiterhin keine Gottesdienste in unseren Kirche stattfinden.
Das Presbyterium hat angesichts der dramatischen Entwicklungen der Corona-Pandemie beschlossen, alle Präsenz-Gottesdienste während des erfolgten Lockdowns abzusagen. Das ist uns, als Gemeindeleitung, sehr schwergefallen.
Das oberste Ziel dieser Maßnahme ist es, alle nicht zwingend nötigen Kontakte zu vermeiden. Nur so können Infektionsketten unterbrochen werden. Insbesondere ist es entscheidend, größere Ansammlungen zu vermeiden – denn immer dort, wo Menschen in Gruppen zusammenkommen, kann das Virus übertragen werden. Gerade auch von Menschen, die noch keine Symptome zeigen.
In dieser Situation sind wir alle zur Kontaktvermeidung dringend aufgerufen und tragen Verantwortung dafür, das Virus einzudämmen. Wir wollen nicht, dass auch nur eine Infektion, die zu vielen weiteren führt, in unserer Kirche erfolgt. Deshalb bleiben die Kirchentüren zu den gewohnten Gottesdienstzeiten geschlossen.
Wir hoffen auf Ihr Verständnis.

———

Hinweis zu den Kollekten:
Solange keine Gottesdienste in unserer Kirche stattfinden werden, entfällt leider auch die Möglichkeit, die Kollekten einzusammeln.
Wir möchten Sie auf alternative Möglichkeiten für das Spenden hinweisen: Sie können Ihre Kollekte „online“ direkt für den vorgesehenen Kollektenzweck überweisen über die Internet-Adresse www.ekir.de/klingelbeutel.
Hinweise auf die aktuellen Kollektenempfehlungen finden Sie im Schaukasten oder unter Aktuelles.

Konto der Kirchengemeinde Lützellinden beim Ev. Kirchenamt an Lahn und Dill  DE84 5139 0000 0011 0487 06

Liebe Gemeindeglieder, Freundinnen und Freunde der Ev. Kirchengemeinde Lützellinden!

Prädikant Heinz-Lothar Worm hat eine Andacht zu Exaudi vorbereitet – doch die Technik hat ihren Dienst versagt, und so kann ich Ihnen heute leider keine Andacht aus der Lützellindener Kirche schicken!

So schicke ich Ihnen stattdessen den Link zum

Abschlussgottesdienst des 3. Ökumenischen Kirchentags in Frankfurt

auf der Weseler Werft:

3. ÖKT | Programmsuche (oekt.de)

Dort unten auf Videostream klicken, und Sie sind dabei!

Oder Sie schauen den Gottesdienst im ZDF an, wo er natürlich auch übertragen wird.

Auch die Kollekte ist für den 3. Ökumenischen Kirchentag bestimmt, der seit Donnerstag digital und dezentral veranstaltet wurde bzw. wird vom Deutschen Evangelischen Kirchentag und dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken. Die Losung „schaut hin“ soll den Blick schärfen und uns aktivieren.

Sie können unter www.oekt.de noch reinklicken und fast alle Veranstaltungen nachträglich anschauen. Ich war selber gestern Abend und heute stundenlang digital dabei – es lohnt sich!

Werfen Sie Ihre Spende in einem Umschlag bis Mittwochnachmittag ca. 14 Uhr am Gemeindebüro ein, oder überweisen Sie sie auf das

Konto der Kirchengemeinde Lützellinden

beim Ev. Kirchenamt an Lahn und Dill

DE84 5139 0000 0011 0487 06

mit Angabe des Verwendungszwecks „ÖKT“

Eine gesegnete Woche!

Pfr. Aurel Everling

P.S.:

Es steht zu hoffen, dass wir das Pfingstfest in der Kirche feiern werden! Das Presbyterium wird am Donnerstagabend beraten und entscheiden – und ich informiere Sie dann in einer Mail. Oder Sie schauen einfach ab Freitag auf der Homepage nach...

Dieser Aufruf und der Sonntag dieses Namens ist mir auch aufgrund persönlicher Geschichte wichtig, bin ich doch 1973 am Sonntag Rogate konfirmiert worden – und erinnere ich mich, dass dies damals schon eine Bedeutung für mich hatte.

Das Wochenlied „Vater unser im Himmelreich“ von Martin Luther hören bzw. beten wir in dieser Audio-Andacht anstelle des normalen Vaterunsers: Heidrun Schwarz-Sauerbier singt uns mehrere Strophen daraus, ich lese bzw. bete die übrigen.

Mangos in Lützellinden

Die vorbestellten Mangos aus Burkina-Faso zugunsten des TIKATO - Projekts  „Tausche Mangos gegen Schule“ können nun am Montag, 10. Mai 2021 von 15 bis 18 Uhr im Kirchweg 17 abgeholt werden.

Kollektenbitte der VEM für Fachkräfte in Afrika und Asien

Nicht erst seit Corona werden in Afrika und Asien dringlich qualifizierte Fachleute gesucht. Die angehenden Nachwuchskräfte studieren zum Beispiel Medizin, Agrar- und Forstwirtschaft, Theologie, Pädagogik oder Informatik. Gezielt fördert die Vereinte Evangelische Mission (VEM) die Ausbildung von Mädchen und Frauen.

Herzliche Einladung zu dem alle zwei Jahre an Himmelfahrt stattfindenden Missionsgottesdienst der Evangelischen Gemeinschaft Lützellinden!

Er beginnt am Donnerstag, 13.05.2021 um 10 Uhr im Haus der Gemeinschaft, An der Schule 3. Die Missionsfamilien, die von der Evangelischen Gemeinschaft begleitet und unterstützt werden, berichten aus ihren Ländern persönlich oder per Video-Clip. Die Predigt kommt von Dr. Thomas Blecke, Allianz-Mission. Nach jetziger Sicht wird der Gottesdienst präsent vor Ort stattfinden, allerdings ist eine Anmeldung erforderlich. Dies kann online auf der Homepage www.gemeinschaft-luetzellinden.de geschehen oder telefonisch bei Hans-Georg Will, Tel 06403 78180.

Eine gesegnete Woche!

Pfr. Aurel Everling

Wieder muss ich eine Mail mit „Eigentlich...“ beginnen: Eigentlich wollten sich am 2. Mai die Konfirmandinnen und Konfirmanden der Gemeinde vorstellen, und noch viel eigentlicher wollten sie einmal heute konfirmiert werden...

Doch all das kommt noch! Und so wollen wir uns auch nicht diesen schönen Sonntag der Osterzeit verderben lassen, der den Namen hat „Kantate – Singt!“

Gelobt sei, der da kommt, der König, in dem Namen des Herrn!“

Mit diesen Worten besangen die Menschen Jesus bei seinem Einzug in Jerusalem, und wir spüren dem nach, welche Gründe sie damals dafür hatten – und wir auch...

Elena Schütz singt uns dazu die schönen Lieder eg 302,1-3 „Du meine Seele, singe“ sowie „Herr, dein Name sei erhöht“ und „Seid fröhlich in der Hoffnung“!

Kollektenbitte für die Kirchenmusik

Die Orgel klingt, der Chor singt, der Posaunenchor spielt, die Band grooved, die Kinder musizieren: So facettenreich stellt sich kirchenmusikalisches Leben in sehr vielen unserer Kirchengemeinden dar. Dies alles gilt es, nachhaltig zu fördern, es weiter zu entwickeln und vor allem, es langfristig zu erhalten. Musikalische Talente werden gefördert durch Orgelausbildung, Chorleitungsunterricht, Bläserschulungen, Bandworkshops und vielfältige Fortbildungsangebote unserer Landeskirche. Das SINGEN und KLINGEN behält so seinen festen Platz in den Gottesdiensten und im Leben der Gemeinden.

Sie können Ihre Spende in einem Umschlag bis Mittwochnachmittag ca. 14 Uhr am Gemeindebüro einwerfen, oder sie überweisen sie auf das Konto der Kirchengemeinde Lützellinden beim Ev. Kirchenamt an Lahn und Dill

DE84 5139 0000 0011 0487 06 mit Angabe des Verwendungszwecks „Kirchenmusik“

Wenn Sie die Predigt zum Nachlesen für sich oder andere wünschen, schreiben Sie mir eine Mail; gerne schicke ich Ihnen eine Druckversion zu.

Eine gesegnete Woche!

Pfr. Aurel Everling

 

„Jubilate!“ - „Jubelt!“

Ich freue mich, dass Prädikantin Irmela Beyer aus Wetzlar zu diesem schönen Sonntag der Osterzeit wenigstens einmal wieder zu hören ist in Lützellinden!

Heidrun Schwarz-Sauerbier begleitet die Lieder auf der Orgel.

Wir bitten um Ihre Kollekte für die Evangelische Jugend im Rheinland

Jugendarbeit ist systemrelevant!

Nicht nur in Corona-Zeiten unterstützt, fördert und vernetzt der Dachverband der Evangelischen Jugend im Rheinland wichtige und lebendige Aktivitäten für Kinder und Jugendliche auf dem Gebiet der Evangelischen Kirche im Rheinland

Die kirchliche Kinder- und Jugendarbeit unterstützt die religionspädagogische Ausbildung jugendlicher Ehrenamtlicher für Kinder- und Jugendgruppen sowie Jugendkirchen. Die gleichberechtigte Beteiligung von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung am Gruppenleben, Projekte mit Schwerpunkten wie Demokratie, Teilhabe und Partizipation sind auch ein wesentlicher Bestandteil dieser Arbeit.

Bitte überweisen Sie Ihre Kollekte auf das

Konto der Kirchengemeinde Lützellinden  beim Ev. Kirchenamt an Lahn und Dill DE84 5139 0000 0011 0487 06 mit Angabe des Verwendungszwecks „Jugendarbeit“

 

Eine gesegnete Woche!

Pfr. Aurel Everling

 

500 Jahre Reichstag in Worms: Eigentlich sollte Ihnen aus diesem Anlass in einem PUBLIC VIEWING an oder in der Kirche die Uraufführung des Pop-Oratoriums „LUTHER“ von Michael Kunze und Dieter Falk in der Dortmunder Westfalenhalle geboten werden. Eigentlich...

Stattdessen nun zu diesem Ereignis ein Audio-Gottesdienst mit Orgel, Keyboard und Gesang von Elena Schütz sowie Heidrun Schwarz-Sauerbier und Tobias Sauerbier! Letzterer spielt gleich zu Beginn ein Orgelwerk von Max Reger: Raten Sie, welches berühmte Lied Luthers für Max Reger hier als Vorlage diente, schreiben Sie mir Ihren Tipp – und gewinnen Sie mit etwas Glück eine DVD des Pop-Oratoriums „LUTHER“!

Luther trug in Worms seine Rede erst auf Deutsch vor; weil der junge Kaiser Karl V. aber kaum Deutsch verstand, wiederholte er sie auf Latein. Sie hören in diesem Gottesdienst Luthers Rede vor dem Wormser Reichstag nach der überlieferten lateinischen Fassung in der Übersetzung von Kurt-Victor Selge aus Band 1 von Martin Luther, Ausgewählte Schriften, Hg. Karin Bornkamm und Gerhard Ebeling.

Kollektenbitte für die Bildungs- und Begegnungsarbeit im Foyer le Pont in Paris

„Le Pont“ („die Brücke“), so heißt das Begegnungszentrum in Paris; es ist ein Ort des Dialogs für den europäischen Protestantismus. Unter dem Leitwort „Mut zum Brückenbauen“ kommen Mitarbeitende aus kirchlichen und diakonischen Einrichtungen zusammen, um Erfahrungen auszutauschen, voneinander zu lernen und sich gegenseitig zu ermutigen. So können Ehrenamtliche, Jugendgruppen, Schulklassen, Studierendengruppen sowie z.B. Gäste aus Osteuropa, die nur über geringe Finanzmittel verfügen, an Begegnungen und Fortbildungen teilnehmen. Sie dienen der Förderung, Qualifizierung und Entwicklung eines europäischen Bewusstseins – ein wichtiger Beitrag gegen Populismus und Nationalismus und für Dialog, Toleranz und Völkerverständigung

Foyer le Pont (ekir.de)

Sie können Ihre Spende überweisen auf das Konto der Kirchengemeinde Lützellinden beim Ev. Kirchenamt an Lahn und Dill DE84 5139 0000 0011 0487 06 mit Angabe des Verwendungszwecks „Foyer“.

Im stillen Gebet nach den Fürbitten

denken Sie doch insbesondere auch an Ihnen bekannte und unbekannte Opfer der Corona-Pandemie.

Wenn Sie die Predigt zum Nachlesen für sich oder andere wünschen, schreiben Sie mir eine Mail; gerne schicke ich Ihnen eine Druckversion zu.

Eine gesegnete Woche!

Pfr. Aurel Everling

„Der zweite Ostermorgen“! Das klingt etwas geheimnisvoll – und ist es auch. Und das klingt verheißungsvoll – und ist es noch viel mehr! Und es steckt alles im Predigttext aus Johannes 21 für den Sonntag Quasimodogeniti 2021.

Wir bitten um Ihre Kollekte für die

Versöhnungs- und Menschenrechtsarbeit der Evangelischen Kirche im Rheinland

Die Weltkriege, die Kriege auf dem Balkan, in der Ukraine und in Syrien sind Herausforderungen für ein friedliches Miteinander in Europa. Unzählige Menschen leiden immer noch an Traumatisierungen. Viele kirchliche und diakonische Einrichtungen sind in der Versöhnungs- und Menschenrechtsarbeit engagiert:

www.ekir.de/migration

Überweisen Sie Ihre Spende auf das Konto der Kirchengemeinde Lützellinden beim Ev. Kirchenamt an Lahn und Dill DE84 5139 0000 0011 0487 06 mit Angabe des Verwendungszwecks „Versöhnungsarbeit“.

Eine gesegnete Woche!

Pfr. Aurel Everling

Am Ostermontag nimmt Prädikantenanwärter Mirko Häuser, musikalisch begleitet von Elena Schütz, uns mit auf den Weg zweier Jünger nach Emmaus, auf dem ihnen Jesus als perfekter "Notfallseelsorger" begegnet - wodurch den beiden der Weg nach Emmaus zur Reise in ein neues Leben wird.

Weiterhin gesegnete Ostern!

Aurel Everling

Eine GRABHÖHLE als Weg in die FREIHEIT! Der für den Ostersonntag 2021 vorgeschlagene Predigttext führt uns einen Weg tief in die Hebräische Bibel bzw. unser Altes Testament - und lässt uns gleichsam in der leeren Grabhöhle Jesu Christi wieder auftauchen!

Machen Sie sich mit auf die Reise! - wo uns von äußeren Reisen gerade dringend abgeraten wird...

Heidrun Schwarz-Sauerbier und Elena Schütz singen und spielen uns dazu an Orgel und Keyboard etliche unserer schönsten Osterlieder.

Wir erbitten Ihre Oster-Kollekte für Brot für die Welt - zum Beispiel auf den Philippinen: Knapp drei Euro am Tag verdient eine Erntehelferin für die schwere Arbeit auf einer Zuckerrohrplantage. Das reicht nicht einmal für eine Tagesration Reis für eine Familie. Deshalb müssen viele Kinder mitarbeiten und können nicht zur Schule gehen. Brot für die Welt hilft Familien, faire Löhne zu erzielen, damit die Kinder nicht mitarbeiten müssen, sondern die Schule besuchen können – und tut das stets in enger Zusammenarbeit mit lokalen Partnerorganisationen.

Ihre Spende überweisen Sie bitte auf das Konto der Kirchengemeinde Lützellinden beim Ev. Kirchenamt an Lahn und Dill DE84 5139 0000 0011 0487 06 mit Angabe des Verwendungszwecks "Brot für die Welt".

Frohe Ostern wünscht Ihnen

Pfr. Aurel Everling

POSAUNEN zum KARFREITAG

Gott besiegt die Schuld! Diese Botschaft der alten Weissagung beim Propheten Jesaja vom leidenden Gottesknecht verkünden die Posaunen am Karfreitag in Lützellinden. Die Aufnahme konnte unter freiem Himmel an der Kirche stattfinden! Freuen Sie sich mit - und denken Sie mit über zwei Fragen nach, die sich den Kirchen von außen bzw. von innen zum Karfreitag stellen.Die Kollekte des Karfreitag erbitten wir für Projekte der Gefährdetenhilfe - für Obdachlose, Gefangene und Abhängige.

Auf Wunsch schicke ich Ihnen gerne eine Leseversion der Predigt und rede auch gerne mit Ihnen darüber!

Einen gesegneten Karfreitag wünscht Ihnen

Pfr. Aurel Everling

Liebe Gemeindeglieder, Freundinnen und Freunde der Ev. Kirchengemeinde Lützellinden!

 

Eigentlich sollte diesen Samstagabend der Mitarbeitersendungsgottesdienst stattfinden. Und auch der Gottesdienst für alle anderen sollte im Zeichen der Mitarbeitersendung stehen.Doch wenn das nun alles noch mal verschoben ist: Es geht an diesem Palmsonntag nun zwar nicht um Mitarbeitersendung, doch immerhin um Nachfolge Jesu: „Nicht nur Psalmen und Palmen für Jesus – sondern ihm folgen!“

Die Kollekte erbitten wir für die Diakonische Jugendhilfe:

 Mitbestimmung macht Spaß! Kinder und Jugendliche sollen bei allen wichtigen Entscheidungen in ihrem Leben mit einbezogen werden. So lernen sie, auch selbst Entscheidungen treffen zu können. Manchmal geht das nicht - dann, wenn Kinder in ihrer Entwicklung beeinträchtigt sind oder wenn Unterstützung durch die Erziehungshilfe notwendig ist. Aber auch für diese Kinder gilt das Recht auf Beteiligung: Alle sie betreffenden Belange müssen mit ihnen gemeinsam beraten werden. Fachkräfte in Erziehungshilfe-Einrichtungen unterstützen Kinder und Jugendliche und deren Eltern bei diesem Prozess und versuchen, gemeinsame Vereinbarungen zu finden. Wenn es gelingt, eine Kultur gemeinsamer Entscheidungen zu schaffen, dann macht Mitbestimmung Spaß. Dies kann in Projekten, Workshops und Fortbildungen erlernt und ausprobiert werden. www.diakonie-rwl.de

Eine gesegnete Karwoche wünscht Ihnen

Pfr. Aurel Everling

P.S.:

Leider haben uns die Infektionszahlen einen Strich durch unsere Hoffnung auf schöne Gottesdienste zu den Feiertagen gemacht. Freuen Sie sich aber auf musikalische Audio-Gottesdienste zu KARFREITAG und OSTERSONNTAG und auf eine Audio-Andacht am OSTERMONTAG!

„Ich weiß, dass mein Erlöser lebt!“ Das ist eines der tröstlichsten Worte der Bibel. Es steht inmitten von Worten schlimmster Verzweiflung Hiobs. Prädikant Heinz-Lothar Worm legt sie uns aus.

Kollektenbitte für Müll sammelnde Kinder in Mumbai

Wenn der Traum vom besseren Leben an der Wirklichkeit zerbricht, trifft es Kinder besonders hart. Das Projekt der Kindernothilfe gibt ihnen neuen Mut.

Mit bloßen Händen, barfuß oder in dünnen Plastiksandalen: Hunderte Kinder wühlen auf der Müllhalde Govandi auf der Suche nach Wertstoffen im Müll. Tag für Tag sind sie Gestank und giftigem Qualm ausgesetzt. Schule ist ein Fremdwort für diese Mädchen und Jungen. Dabei ist Bildung der Schlüssel, um ihnen ein Leben fernab der Müllhalde zu ermöglichen. Hier setzt das Projekt der Kindernothilfe an. In einer Anlaufstelle, nur einen Kilometer von Govandi entfernt, bekommen die Kinder Essen und sauberes Trinkwasser. Außerdem werden sie auf den Besuch einer staatlichen Schule vorbereitet. Das setzt voraus, dass die Familien vom Einkommen der Eltern überleben können. Deshalb suchen Sozialarbeiter mit den Eltern nach Möglichkeiten, um das Familieneinkommen zu verbessern. www.kindernothilfe.de/govandi

Eine gesegnete Woche!

Pfr. Aurel Everling

Könnten wir diesen Sonntag Gottesdienst in der Kirche feiern, sollte jeder im Anschluss eine PASSIONSFRUCHT geschenkt bekommen. Denn um die "FRUCHT der PASSION" geht es! Vielleicht gönnen Sie sich diese Woche mal eine Passionsfrucht, wenn Sie wo eine finden, und meditieren noch mal diese Andacht.

Die Kollekte ist bestimmt für Evangelische Schulen und Studierendengemeinden:

- Dossier-Startseite - Bildung - Evangelische Kirche im Rheinland - EKiR.de

www.ekir.de/esg

Herzliche Empfehlung!

Eine gute Woche wünscht Ihnen

Pfarrer Aurel Everling

 

"Richtiger Gottesdienst", "Richtiges Fasten" - das alles hatten wir schon. Heute nun eine Besinnung unter der Überschrift "Ohr ab?! - Jesus richtig verteidigen" zur Geschichte von der Verhaftung Jesu. Klingt speziell - lassen Sie sich mal überraschen...

Das älteste Spendenwerk der EKD, das Gustav-Adolf-Werk, unterstützt weltweit jährlich über 120 Projekte in Partnerkirchen, die in einer Minderheitensituation sind. Eines davon befindet sich in Portugal. Die wirtschaftliche Situation in Portugal ist schwierig. Besonders im Zentrum und im Norden des Landes verlassen viele Kinder und Jugendliche die Schule, um Arbeit zu finden und ihre Familien finanziell zu unterstützen. Die Evangelisch-Presbyterianische Kirche will in dieser Situation insbesondere die Kinder und Jugendlichen stärken und Perspektiven aufzeigen.

https://gustav-adolf-werk.1kcloud.com/ep1Ezbrv/#120

Eine gesegnete Woche!

Pfarrer Aurel Everling

 

In Krisenzeiten tun die Vorbilder von Menschen gut, die ebenfalls durch schwierige Zeiten gegangen sind: Jens Pracht zeigt in seinem Audiogottesdienst am Beispiel der Rut, wie man auch in notvollen Zeiten sein Leben an Gott ausrichten und Güte leben kann – und noch mehr!

Ein gesegnetes Hören und eine gesegnete Woche wünscht Ihnen

Pfr. Aurel Everling

Kollekte vom 28.2. für "Partnerschaftskonsultation 2022"

Ein ernstes Thema wartet zum Beginn der Passionszeit auf uns, nämlich Verrat – mit das Übelste, was Menschen Menschen antun können. Die Geschichte von der Ankündigung des Verrats des Judas wird uns daran erinnern, wie Gott gleichwohl Trost geschaffen hat durch den Verrat hindurch – und wie er uns beisteht in der Versuchung, selber Gott oder Menschen zu verraten. 

Hoffnung Europa?“

Das in der Andacht erwähnte Online-Panel der Heinrich-Böll-Stiftung Hessen am 17. Februar 2020 können Sie nachverfolgen unter

Hoffnung Europa? - YouTube

Eine gesegnete Woche!

Pfr. Aurel Everling

 "Richtiger Gottesdienst" war unlängst Thema einer Andacht von Mirko Häuser; heute geht's um "Richtiges Fasten", passend zum Start der Fastenzeit am kommenden Aschermittwoch. Ein prophetischer Zwischenruf nach Jesaja 58: "Rufe laut, halte nicht an dich...!" Mit Begleitung an der Orgel durch Heidrun Schwarz-Sauerbier.

Die Kollekte erbitten wir für bedürftige Familien: Sechs unterschiedliche Einrichtungen setzen sich für bedürftige Familien mit Kindern ein. Sie alle bieten praktische Hilfen, Beratung und Coaching für Eltern und ihre Kinder an, damit diese für die Herausforderungen des Familienalltags gewappnet sind, so z.B. das Frühstückscafé „MamaMia“ des Diakonischen Werks Bonn und Region: Für viele Mütter mit Kindern ist das MamaMia-Frühstückscafé die einzige Möglichkeit, anderen Müttern und Kindern zu begegnen, die sich in einer ähnlichen Lebenslage befinden.

Direkte Spendenmöglichkeit und kurze Informationen zu allen sechs geförderten Einrichtungen unter www.ekir.de/klingelbeutel.

Hier der direkte Link zur Andacht auf der Webseite der Kirchengemeinde:

Gottesdienst 14.02.2021 von Ev. Kirche Lützellinden (soundcloud.com)

Eine gesegnete Woche wünscht Ihnen

 Pfr. Aurel Everling

 

Die Welt liegt in Corona- und Winterstarre. Ein erfreulicher Kontrast, den Prädikantenanwärter Mirko Häuser in seiner Predigt zum 7. Februar, dem 2. Sonntag vor der Passionszeit 2021 bietet: Da geht es ums Säen und Keimen und Frucht tragen... Dazu singt Elena Schütz u.a. "Dass dein Wort in meinem Herzen reiche Früchte trägt". Gott schenke Ihnen eine ruhige halbe Stunde und seinen Segen zum Hören!

 Mit herzlichen Segenswünschen grüßt Sie freundlich

 Pfr. Aurel Everling

 

 

Unser christlicher Glaube lebt davon, dass der große unsichtbare Gott "erschienen" ist in unserer Welt. Wunderbare Geschichten von Jesus zeugen davon: von Weihnachten angefangen bis zu diesem letzten Sonntag nach Epiphanias (d.h. "Erscheinung").

Die Sonntagsandacht zu 2. Petrus 1 will jeden gewiss machen: Auch "über dir geht auf der Herr!"

Dazu hören wir von Heidrun Schwarz-Sauerbier auch noch mal zwei schöne Epiphaniaslieder: "Jesus ist kommen, Grund ewiger Freude" und

"Wie schön leuchtet der Morgenstern".

Klicken oder tippen Sie, um dem Link zu folgen

Viel Freude beim Hören unter Gottes Segen wünscht Ihnen

Pfr. Aurel Everling

 

Hier anstelle des am 24.02.2021 Kanzeltauschs mit Pfr. Michael Philipp die aktuelle "AUSZEIT"-Videoaufzeichnung aus Dutenhofen-Münchholzhausen:

Auszeit 17 Michael Zeit Sanduhr - YouTube

- sehr sympathisch, hören und sehen Sie hinein!
Mit herzlichen Segenswünschen zur neuen Woche,
Pfr. Aurel Everling

"Das OSTEREI im Weihnachtsbaum"

Und hier noch ein Hinweis an alle Kinder, Väter, Mütter und Junggebliebenen:

Auch für die Familien-Christvesper hier unten ein frischer Link für eine Woche - denn Weihnachten ist vorbei, die Ferien dauern noch, und danach?? Da freut sich vielleicht doch noch mancher an dem schönen Kirchenraum und den Liedern von Elena und an der verrückten Geschichte, die wir im Gottesdienst erzählen! Denn stellt euch vor: Fritz will ein Osterei in den Weihnachtsbaum hängen! Das hätte beinahe Weihnachtszoff gegeben – doch auch dank eines überraschenden Gastes sind am Ende alle einverstanden!

Diese Geschichte und warum ihr auch in diesen Tagen noch tatsächlich Ostereier im großen Weihnachtsbaum vor der Lützellindener Kirche finden werdet und wozu ihr euch eins davon sogar mit nach Hause nehmen dürft, das erfahrt ihr hier:

Mit diesem Angebot möchte ich auch noch mal den Einsatz aller gewürdigt haben, die die Videoaufzeichnung ermöglicht haben!

https://youtu.be/YYndo_TZ3kY

In dem Weihnachtsgottesdienst für Familien seht ihr auch die Bilder, die euch Johanna und Sarah zu der Geschichte gemalt haben...

Viel Spaß!

Es grüßt Sie und Euch freundlich

Pfr. Aurel Everling

Gottesdienst vom 06.12.2020 ( Nikolaus von Myra )