Vakanzverwalter der Ev. Kirchengemeinde Lützellinden

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pfarrer Aurel Everling

 

Von der Lindenstadt nach Lützellinden

Liebe Gemeindeglieder,

mein Name ist Aurel Everling. Ich bin 1959 in Dortmund geboren, habe aber meine Kindheit in Düsseldorf verbracht, wo ich auch konfirmiert wurde – die Herkunft hört man mir auch noch an. Während der Jugendzeit im engeren Sinne habe ich dann schon einmal in Hessen gelebt und in Hanau mein Abitur gemacht.

Knapp drei Jahrzehnte war ich als Pfarrer in Dieringhausen, einem Stadtteil von Gummersbach im Oberbergischen Kreis tätig, wo auch meine drei inzwischen erwachsenen Töchter aufgewachsen sind. Gummersbach nennt sich gerne „Lindenstadt“. Auch das macht mich ein wenig neugierig, was mich nun in Lützellinden erwartet.

Jörg Süß hat mich in seiner Eigenschaft als Vorsitzender des Bevollmächtigtenausschusses des Kirchenkreises gebeten, die Vakanzvertretung in Ihrer Gemeinde zu übernehmen, wenn Pfarrer Horst Daniel Ende August in den Ruhestand geht.

Damit endet – etwas vorgezogen – meine Arbeit im Umfang einer 75%-Stelle zur Entlastung von Jörg Süß in seiner Gemeindearbeit, die ich im Frühjahr 2018 übernommen habe. Mit 25% bin ich weiterhin als Pfarrer für Flüchtlingsarbeit im Kirchenkreis tätig. Im Zusammenhang der Flüchtlingsarbeit hatte ich auch schon Kontakt zu Lützellinden.

Es ist eine für die Gemeinde wie für mich komfortable Situation, dass ich nicht – wie manche Kollegen im Kirchenkreis mit einer regulären Pfarrstelle – die Vakanzvertretung „nebenher erledigen“ muss.

Das eröffnet die Möglichkeit, dass ich wo gewünscht helfen kann Dinge fortzuführen, bis ein jüngerer Pfarrer bzw. Pfarrerin gefunden ist und er bzw. sie darin einsteigt oder ich selber in eine Stelle gewählt werde.

Ich gestalte gerne Gottesdienste und gebe in Predigten Teil an Entdeckungen in der Bibel oder auch in Kirchenliedern. In Gruppen stelle ich am liebsten Personen aus Bibel und Kirchengeschichte vor. Im Konfirmandenunterricht ist mein Schwerpunkt die gemeinsam gelebte christliche Spiritualität.

Gerne bringe ich mich gegebenenfalls auch in Ihre Überlegungen ein, wie Sie die Gemeindearbeit unter den sich wandelnden Bedingungen zukünftig gestalten möchten.

In Erwartung einer gesegneten Zeit miteinander grüßt Sie freundlich

Pfarrer Aurel Everling